Große Lügen, kleine Lügen und verteufelte Impfungen

05.02.2021 Выкл. Автор agonist admin

Просмотров: 0

Vor kurzem hat der renommierte Historiker Timothy Snyder Überlegungen über die Erstürmung des Kapitols und die Macht der Lügen angestellt. Er erinnerte an die offenkundige Idee der „großen Lüge“. Diese Technik zielt darauf ab, eine so „kolossale“ Lüge zu verbreiten, dass niemand glauben würde, dass jemand „die Unverschämtheit besitzen könnte, die Wahrheit so infam zu verdrehen“.

Ein historisches Beispiel für eine solche Lüge ist die Dolchstoßlegende, wonach Deutschland den Ersten Weltkrieg nicht wirklich verloren habe, sondern von hinten erdolcht wurde. Dies trug dazu bei, für Unmut in der Bevölkerung zu sorgen, was in der Folge zum Aufstieg des Faschismus führte. Damit einhergehend und ebenso berüchtigt waren die untrennbar damit verbundenen antisemitischen Lügen in diesen Tagen: Juden regieren durch die Kontrolle von Banken, Industrie und Medien heimlich die Welt, während prominente Juden Farbrevolutionen anzetteln. Es ist ernüchternd zu wissen, dass unsere Datenbank veranschaulicht, wie diese Narrative in den letzten Jahren wieder aufflammen.

Große Lügen haben viel Potenzial, zu spalten. Mit Blick auf die Erstürmung des Kapitols weist Snyder darauf hin, dass zum Verständnis einer Welt, in der die Präsidentschaftswahl gestohlen wurde, Misstrauen gegenüber Journalismus, fachkundigen Personen und Regierungen notwendig ist. Davon sind alle betroffen, vom Stimmenauszähler, über Beamtinnen und Beamte der Heimatschutzbehörde bis hin zum Obersten Gerichtshof. Wer die Lüge nicht unterstützt, muss Teil der Verschwörung sein.

Wenn man den Atlantik überquert, erkennt man, dass kremlfreundliche Medien seit Jahren mehrere große Lügen verbreiten. Diese Woche bildete da keine Ausnahme.

Zum Beispiel erlebten wir Varianten des allseits bekannten Themas, dass der Westen nach der Weltherrschaft strebe. Deutschland und Japan wurden von den USA besetzt. Polen ist zu einem amerikanischen Vasallen und Protektorat verkommen, das unverständliche Sicherheitsentscheidungen trifft, nur um die Damen und Herren in Washington DC zu befriedigen. Wir haben auch einen Klassiker erblickt; der Westen versprach Russland, dass sich die NATO nicht nach Osten ausdehnen würde. Die NATO bedroht Transnistrien. Darüber hinaus wird Russland von der Regierung Biden zum Staatsfeind Nummer Eins auserkoren. Die Liste könnte endlos so weitergeführt werden.

Manche Menschen mögen, wenn sie dies lesen, vielleicht darüber nachdenken, ob ihr Gedächtnis versagt. War es nicht Russland, das vor nicht allzu langer Zeit die Souveränität seiner Nachbarn, Georgien und Ukraine, verletzt hat? Eine gewisse Konfusion ist aufgrund widersprüchlicher Desinformationsnarrative von kremlfreundlicher Seite verständlich; die illegale Annexion der Krim war keine Annexion, schließlich stimmte die Krim durch ein legales Referendum für den Wiederanschluss an Russland. Doch wenn es doch eine Annexion gewesen sein sollte, war sie gerechtfertigt, denn die Krim ist ein legaler Teil Russlands und schloss sich Russland unter vollständiger Einhaltung des Völkerrechts an.

Eine weitere große Lüge ist Russlands Leugnung der Verantwortung für die Vergiftung des Oppositionellen Alexej Nawalny – trotz eindeutiger Beweise und eines freimütigen Geständnisses! In dieser Woche erblickten wir jedoch ein Narrativ, mit dem behauptet wird, dass Deutschlands Reaktion auf die Affäre Nawalny keinen Beweis für eine Vergiftung darstelle. Einem anderen Narrativ zufolge schickt der Westen Nawalny zurück nach Russland, um sicherzustellen, dass er nicht irrelevant wird!

Man kann sich nur einen Reim auf diese großen Lügen machen, wenn man akzeptiert, dass die Welt gegen Russland ist. Um diesen Sachverhalt zu begründen, existiert eine große Lüge im Hintergrund: Russland ist ein Leuchtturm der Stabilität, während der Rest der Welt im Chaos versinkt und eifersüchtig auf Russland, seine Errungenschaften und unverdorbenen Werte schielt.

Verteufelte Impfstoffe

Leider erlebt die Welt immer noch die zweite Welle an COVID-19-Infektionen. Unterdessen wütet die „Infodemie“ weiter.

Die über COVID-19 gefundenen Narrative sind Teil eines übergeordneten Narrativs, das die Behauptung stützt, dass Russland die Pandemie wirksamer bekämpft als westliche Demokratien, wodurch die Vertrauenswürdigkeit des in Russland hergestellten Impfstoffs Sputnik V erhöht und jene anderer (westlicher) Impfstoffe untergraben wird.

Im Herbst wurden wir mit mehreren Fällen konfrontiert, in denen der Oxford/AstraZeneca-Impfstoff in Verruf gebracht wurde. Dazu zählt unter anderem die Umbenennung in „Affenimpfstoff“, mit der es den kremlfreundlichen Medien ermöglicht wird, zu suggerieren, dass der britische Impfstoff Menschen in Affen verwandelt und somit die Kritik von Tierschützern und Impfgegnern abzugreifen.

Zuletzt hat sich die Aufmerksamkeit vom Oxford-Impfstoff auf jenen von Pfizer verlagert. In der vergangenen Woche haben wir die falsche Behauptung aufgedeckt, dass sechs Menschen am Impfstoff von Pfizer verstarben. In dieser Woche wurde mittels eines Narrativs die Behauptung verbreitet, wichtige EU-Beamte würden Druck auf die Europäische Arzneimittel-Agentur ausüben, damit diese den Pfizer-Impfstoff genehmigt. Wozu die Eile, fragen die Lügner? Der Impfstoff von Moderna geriet ebenfalls ins Visier. Es wurde die Frage aufgeworfen, warum nichts über dieses Unternehmen bekannt ist, das im NASDAQ gelistet ist.

Obwohl wir in unserem Bericht eindeutige, wiederkehrende Hinweise darüber aufgeführt haben, dass mit kremlfreundlicher Desinformation versucht wird, die westlichen Impfstoffe schlecht zu machen, behaupten die kremlfreundlichen Kanäle genau das Gegenteil. Der Westen versucht, den russischen Impfstoff in Verruf zu bringen und vergleicht russische Forschende sogar mit Terroristen.

Im Gegenzug werden Desinformation und Propaganda eingesetzt, um das Ansehen von Sputnik V zu verbessern:

  • Sputnik V ist der weltweit erste Impfstoff mit über 90 % Wirksamkeit.
  • Der Impfstoff Sputnik V wird die Pandemie stoppen.
  • Die Menschen in der Ukraine möchten sich mit Sputnik V impfen lassen, doch die USA lassen das nicht zu.

Erzähl mir Lügen, erzähl mir süße kleine faschistische Lügen

Es gibt große, aber auch kleine Lügen. In dieser Woche beziehen sich einige von ihnen leider auf den Faschismus.

Der von Swetlana Tichanowskaja angeführte Putschversuch in Belarus zielt beispielsweise darauf ab, den Nationalsozialismus wiederzubeleben. Da wäre außerdem die Demokratische Partei in den USA, die gemäß eines Narrativs nun offiziell eine faschistische Partei sein soll. Offiziell. Wir entdeckten auch die Narrative, in denen die moderne Ideologie der lettischen Behörden die SS nachahmt und – Sie werden es nicht glauben – die moldauische Präsidentin Sandu ihren Besuch in Kiew vermeintlich mit einer Naziparole einläutet.

Es ist auffällig, wie viele Narrative in dieser Woche ein faschistisches Element beinhalten. Vielleicht ist das ja auf eine strategische Koordinierung zurückzuführen. Vielleicht hat der wichtigste Desinformationsbeamte im Kreml aber auch kürzlich „Der Untergang“ gesehen?

Obwohl diese Lügen in ihrem Wesen ziemlich grandios sind, qualifizieren sie sich nicht als große Lügen. Ihnen fehlt es für den Moment am großen Einfluss, der zur Spaltung führt. Das heißt aber nicht, dass wir sie nicht ernst nehmen sollten, denn sie können womöglich auch später noch auf fruchtbareren Boden treffen und sich hier ungehindert verbreiten.

 

 

The post Große Lügen, kleine Lügen und verteufelte Impfungen appeared first on EU vs DISINFORMATION.

Liked it? Take a second to support agonist admin on Patreon!